Zukunft der Pflege

Das dritte und letzte Ausbildungsjahr beginnt und damit steigt bereits das Lampenfieber bezüglich der staatlichen Prüfungen im kommenden Jahr, beginnend im Juni 2022. Am 01. September 2022 findet schließlich der letzte Schultag statt, an welchem dann hoffentlich (dreimal auf Holz geklopft) ein Zeugnis mit guten und sehr guten Noten den Schlusspunkt der Ausbildung bilden wird.„Zukunft der Pflege“ weiterlesen

Adieux au Proletariat? Working class reloaded

Vor einigen Monaten stellte ich im Blog das Buch „working class“ von Julia Friedrichs vor. Durch eine Rezension auf der Internetplattform Soziopolis vom Direktor des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen (SOFI) an der Georg-August-Universität, Berthold Vogel, kam ich heute wieder auf dieses Thema. Vogel hat exakt die sehr explizite Kritik von Julia Friedrichs an die Adresse der„Adieux au Proletariat? Working class reloaded“ weiterlesen

Es ist an der Zeit

Heute am 17. Juli ist der internationale Tag der Gerechtigkeit, erinnerte mich heute morgen facebook an einen Thread am 17. Juli 2016 – zwei Tage nach der Hochzeit von Lien und mir in Ho Chi Minh Stadt. Anlässlich dieses Tages hatte ich von der renommierten israelischen Soziologin Eva Illouz, die in Israel und Frankreich lehrt,„Es ist an der Zeit“ weiterlesen

Das Kreuz auf sich nehmen?

Ein paar Gedanken nach Ostern zum Karfreitag, der ebenso gut Care-Freitag werden kann. Heutzutage geht leider in unserer Kultur das Wissen um die Ostergeschichte und deren Symbolik verloren, was ich persönlich sehr schade finde. Denn gerade die Geschichte von Jesus als dem Gekreuzigten, der sich solidarisch zeigte mit den Ausgegrenzten, den Leidenden und Kranken, ist„Das Kreuz auf sich nehmen?“ weiterlesen

working class

Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können. Das aktuelle Buch von Julia Friedrichs. Bei Zeit Online las ich, dass die 1980 geborene Journalistin keinesfalls den heute angestaubt wirkenden und einschränkenden Begriff der Arbeiterklasse wählte, sondern davon schrieb, dass 50 Prozent der deutschen Bevölkerung zur working class gehören. All jenen nämlich, die ohne Kapital,„working class“ weiterlesen

Schaden für die Kirche

Ein einheitlicher Tarifvertrag kann als Sperre gegen ›race to the bottom‹ -Konkurrenz funktionieren, kritisieren ProfessorInnen der Uni Würzburg Die Ablehnung des vereinbarten Tarifs zwischen ver.di und dem Arbeitgeberverband der BVAP, welcher zur bundesweiten Geltung gebracht werden sollte, bescherte der Caritas Beifall der zwei Arbeitgeberverbände der Privaten und Empörung von betroffenen Pflegekräften und aus Politik und„Schaden für die Kirche“ weiterlesen

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten